jazz 10

jazz-initiative bad kreuznach








Konzerte 2016 | Januar - Februar | März - April | Mai - Juni | Sept.- Okt. | Nov.- Dez.


Freitag, 18.November-20.30 Uhr |Rom-Schaerer-Eberle |reinhören

Rom-Schaerer-Eberle

Andreas Schaerer - vocals | Martin Eberle -trompete | Peter Rom - gitarre
 

So ein Jazz-Trio kann es eigentlich gar nicht geben: Stimme, Gitarre und Trompete. Aber was Rom-Schaerer-Eberle bietet, lehrt einen das Staunen. Die Stücke der drei Musiker strotzen nur so vor Spielwitz und Einfallsreichtum. Swing, Afrikanisches, Blues und gar HipHop meinz man zu erkennen. Doch in dieser Besetzung klingt alles anders. Es ist ein fulminanters Miteinander: Schaerer ist ein Stimmakrobat erster Güte und ein Vollgas-Performer, Eberle und Rom sind seine kongenialen Gefährten, mal lyrisch und virtuos, mal perkussiv und explosiv. Eine kunterbunte und klanglich extravagante Querfeldein-Musik, die vom ersten Stück an sofort Laune macht.




Freitag, 16.Dezember-20.30 Uhr | KA MA Quartet reinhören

KA MA Quartet

Katharina Maschmeyer- tenor & sopran sax. | Nils Pollheide -e-gitarre,   I Philipp Rüttgers - rhodes, klavier I Jens Otto - drums I Nippy Noja - percussion

Nach drei regulären Studioalben und einer live Vinyl LP veröffentlicht das KA MA Quartet im September 2016 erstmalig ein Tribute Album. Zu hören gibt es neben neuen Kompositionen des Quartetts eine Neuinterpretation von John Coltranes legendärer Suite "A Love Supreme". Mit dem erfrischend andersartigen groovigen Stilmix aus modern Jazz mit Funk- und Rockeinflüssen und akustischen Parts hat sich das Katharina Maschmeyer Quartet mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht. Jazzpodium betitelte das KA MA Quartet als eine der "eindrucksvollsten Live-Bands des Landes". Als Gast für diesen Auftritt konte das Quartett den indonesischen Percussionisten Nippy Noja, einer der bekanntesten Conga-Spieler/ Legenden in Europa gewinnen.